Fünf Künstlerinnen und „Eine Reise in die Malwelt“

//Fünf Künstlerinnen und „Eine Reise in die Malwelt“

Fünf Künstlerinnen und „Eine Reise in die Malwelt“

Die fünf Dürener Künstlerinnen veranstalten ihre erste gemeinsame Ausstellung. Foto: Martinak

Merzenich.  Sibille Kohl erlebt gerade ihr blaues Wunder, Heike Jülich sieht rot und Margret Justen schreibt schwarze Zahlen. Die drei sitzen mit Dubravka Milz und Rita Porwol im Innenhof des Heimatmuseums in Merzenich und arbeiten. Sie schwingen die Pinsel, tauchen sie immer wieder in das aufgestellte Wasserglas und mischen eifrig Farben.

Alle fünf Damen sind Künstlerinnen. Bester Laune empfangen sie die Gäste auf ihrer ersten gemeinsamen Ausstellung. Für die Kunst begeistern sich die Dürenerinnen bereits seit ihrer Kindheit, das Zeichnen und die Arbeit mit Öl, Acryl und Kreide lernen sie seit fünf Jahren. „Wir besuchen alle Malkurse bei Marie-Luise Klein in Soller“, erklärt Dubravka Milz. Ihre Lehrerin habe sie auch auf das Heimatmuseum aufmerksam gemacht und vorgeschlagen dort eine Ausstellung zu veranstalten.

Die Idee war super. Bereits am Eröffnungstag von „Eine Reise in die Malwelt“ strömen zahlreiche Besucher nach Merzenich. Und beim Betreten der Museumsanlage werden sie tatsächlich auf eine Reise geschickt. Auf eine Reise voller Farben und wunderschöner Bilder.

Dabei gibt es 150 Werke zu bestaunen – unterschiedlichster Techniken und der Abwechslungsreichtum dessen, was die Bilder zeigen, könnte wohl größer nicht sein: Landschaften, Tiere, Menschen, Blumen…

„Wir alle haben unsere Schätze mitgebracht. Und sie überall im Heimatmuseum aufgehangen und hingestellt“, sagen die Künstlerinnen und deuten in sämtliche Richtungen. Die Atmosphäre ist unübertrefflich. Der Charme alter Mauern und Gebäude vermischt mit moderner Kunst und prächtigen Farben. Zahlreiche der Werke stehen natürlich zum Verkauf.

Von: Daniela Martinak Letzte Aktualisierung: 6. Mai 2013, 16:51 Uhr Foto: Martinak
http://www.aachener-zeitung.de/

Von |2018-08-26T13:58:06+00:00Mai 6th, 2013|Aktuelles|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Heimatmuseum Merzenich verwendet Cookies, um bestimmte Features und den Inhalt unserer Webseite zu optimieren. Wenn Sie weiter navigieren und unsere Angebote nutzen, akzeptieren Sie Cookies. Information Ok